hpr dresdenkommunikation+ideen+projekte+foto+text+audio
 

Laudationen

Seit 2016 wird der Deutsch-Tschechische Journalistenpreis in mehreren Kategorien ausgelobt. Organisator ist der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds mit Sitz in Prag gemeinsam mit den Journalistenverbänden der beiden Länder (DJV und syndikat novinaru). Der DJV Sachsen hat am Entstehen des Preises mitgewirkt. In der Jury sind Journalistinnen und Journalisten aus beiden Ländern vertreten.  Auf der Internetseite des Deutsch-Tschechischen Zukunftfonds werden die Preisträger vorgestellt.

Als eine Sonderauszeichnung wird der Milena-Jesenska-Preis vergeben. 
Den ersten Milena-Jesenska-Preis erhielt 2017 in Prag Kilian Kirchgässner,
die Laudatio für die Jury-Entscheidung hielt Michael Hiller.

In den Folgejahren entstanden weitere Laudationen im Auftrag der Teiljury der Kategorie Multimedia.